Show Info
Kinderladen Rübezahl

Philosophie

Unser Alltag

Der Kinderladen bietet ein stabiles und geschütztes Umfeld mit geregeltem Alltag. Gemeinsame Mahlzeiten und Ruhephasen sind ein zentraler Bestandteil und dienen als Orientierungspunkte für unsere Kinder.

Wir legen Wert auf regelmäßige Ausflüge und gemeinsame Unternehmungen.

Allerdings nehmen wir bewusst Abstand von starren/dogmatischen Wochenplänen um Raum für freies Spiel, kreatives Entfalten und situationsabhängige, selbstinitiierte Projekte der Kinder zu bieten.

Hierfür nutzen wir die Möglichkeiten unserer Räumlichkeiten sowie unseren Gemeinschaftsgarten – hier gibt es Raum für Begegnungen, Experimente und viel Bewegung.

Ausflüge

Neben unserem Gemeinschaftsgarten und Spielplatzbesuchen, machen unsere regelmäßigen wie auch saisonabhängigen Ausflüge einen zentralen Bestandteil unseres alltäglichen Kinderladenlebens aus.

Einmal wöchentlich besuchen wir in direkter Nachbarschaft eine moderne Sporthalle. Freies Spiel und Toben sind hier genauso wichtig wie angeleitete Spiele, die die Motorik fördern und dem Bewegungsdrang der Kinder nachkommen.

Das Strandgut, welches ebenfalls in unserer Nachbarschaft liegt, wird ebenfalls regelmäßig von uns besucht. Hier haben Kinder die Möglichkeit mit unterschiedlichen Materialien spielerisch  zu experimentieren.

Gemeinsame Übernachtungen wie auch unsere jährliche Kinderladenreise, lassen uns als Gruppe stärker zusammenwachsen und gemeinsame Abenteuer erleben.

Ebenfalls ein fester Bestandteil, allerdings in unregelmäßigen Abständen sind Ausflüge ins Theater, Museen, Bibliothek, Fernsehturm sowie unserer angrenzenden Feuerwache.

Fakten

4  Erzieherinnen

1 Köchin

Praktikant/innen

bis zu 15 Kinder, 1,5 Jahre bis zum Schuleintritt

Inklusionskinderladen

situationsorientierter Ansatz

überwiegend Bio Essen

3 Mahlzeiten täglich inklusive

einen Gemscheinschaftsgarten in direkter Nachbarschaft

Projekte bei denen die Kinder viel Mitspracherecht haben

regelmäßige Besuche des Strandguts www.spielraum-strandgut.de

regelmäßige Besuche einer Sporthalle

Kinderladen-Übernachtungen und -Reise

Projekte

Von den Kindern selbstinitiierte Projekte und Experimente aufzugreifen und zu begleiten ist ein wichtiger Bestandteil unseres Kinderladens bzw. des Freiraums, den wir unseren Kinder geben möchten.

Wir bestärken die Kinder ihre Ideen selbständig umzusetzen und begleiten sie dabei.

Inklusion

In unserem Kinderladen hat jedes Kind den Raum, so zu sein, wie es ist. Es kann seine Interessen, seine Neugier, sein Tempo leben.

Kinder, die sogenannte Behinderungen oder Entwicklungsbesonderheiten mitbringen, sind ebenso Teil der Gruppe wie jedes andere Kind auch mit seiner ganz eigenen, speziellen und einzigartigen Persönlichkeit.

Einzelförderung findet eingebettet im Gruppenalltag statt, nicht isoliert, gerne z.B. auch in Kleingruppen. Alle Kinder gemeinsam erfahren, dass wir Menschen verschieden sind und das unsere Andersartigkeiten uns nicht trennen sondern verbindern und ergänzen.

Auf diese Weise können die Kinder im Miteinander viele Kompetenzen entwickeln, einander in ihrer Entwicklung bereichern und sich in ihrer Individualität aufgehoben und gewertschätzt fühlen.

Unser Alltag

Der Kinderladen bietet ein stabiles und geschütztes Umfeld mit geregeltem Alltag. Gemeinsame Mahlzeiten und Ruhephasen sind ein zentraler Bestandteil und dienen als Orientierungspunkte für unsere Kinder.

Wir legen Wert auf regelmäßige Ausflüge und gemeinsame Unternehmungen.

Allerdings nehmen wir bewusst Abstand von starren/dogmatischen Wochenplänen um Raum für freies Spiel, kreatives Entfalten und situationsabhängige, selbstinitiierte Projekte der Kinder zu bieten.

Hierfür nutzen wir die Möglichkeiten unserer Räumlichkeiten sowie unseren Gemeinschaftsgarten – hier gibt es Raum für Begegnungen, Experimente und viel Bewegung.

Fakten

4 Erzieherinnen

1 Köchin

Praktikant/innen

bis zu 15 Kinder, 1,5 Jahre bis zum Schuleintritt

Inklusionskinderladen

situationsorientierter Ansatz

überwiegend Bio Essen

3 Mahlzeiten täglich inklusive

einen Gemscheinschaftsgarten in direkter Nachbarschaft

Projekte bei denen die Kinder viel Mitspracherecht haben

regelmäßige Besuche des Strandguts www.spielraum-strandgut.de

regelmäßige Besuche einer Sporthalle

Kinderladen-Übernachtungen und -Reise

Fakten

4 Erzieherinnen

1 Köchin

Praktikant/innen

bis zu 15 Kinder, 1,5 Jahre bis zum Schuleintritt

Inklusionskinderladen

situationsorientierter Ansatz

überwiegend Bio Essen

3 Mahlzeiten täglich inklusive

einen Gemscheinschaftsgarten in direkter Nachbarschaft

Projekte bei denen die Kinder viel Mitspracherecht haben

regelmäßige Besuche des Strandguts www.spielraum-strandgut.de

regelmäßige Besuche einer Sporthalle

Kinderladen-Übernachtungen und -Reise

Projekte

Von den Kindern selbstinitiierte Projekte und Experimente aufzugreifen und zu begleiten ist ein wichtiger Bestandteil unseres Kinderladens bzw. des Freiraums, den wir unseren Kinder geben möchten.

Wir bestärken die Kinder ihre Ideen selbständig umzusetzen und begleiten sie dabei.

Ausflüge

Neben unserem Gemeinschaftsgarten und Spielplatzbesuchen, machen unsere regelmäßigen wie auch saisonabhängigen Ausflüge einen zentralen Bestandteil unseres alltäglichen Kinderladenlebens aus.

Einmal wöchentlich besuchen wir in direkter Nachbarschaft eine moderne Sporthalle. Freies Spiel und Toben sind hier genauso wichtig wie angeleitete Spiele, die die Motorik fördern und dem Bewegungsdrang der Kinder nachkommen.

Das Strandgut, welches ebenfalls in unserer Nachbarschaft liegt, wird ebenfalls regelmäßig von uns besucht. Hier haben Kinder die Möglichkeit mit unterschiedlichen Materialien spielerisch  zu experimentieren.

Gemeinsame Übernachtungen wie auch unsere jährliche Kinderladenreise, lassen uns als Gruppe stärker zusammenwachsen und gemeinsame Abenteuer erleben.

Ebenfalls ein fester Bestandteil, allerdings in unregelmäßigen Abständen sind Ausflüge ins Theater, Museen, Bibliothek, Fernsehturm sowie unserer angrenzenden Feuerwache.